Die Jury des Deutschen Demografie Preises 2021

Wir sind offen und transparent. Die Jury des Deutschen Demographie Preises setzt sich aus unabhängigen und fachkundigen Persönlichkeiten zusammen.
Sie ist neutral und objektiv. Frei in ihren Entscheidungen. Kollegial in der Abstimmung. Immer im Sinne der Sache.

Reiner Bildmayer startete 1995 bei SAP im Bereich Supply-Chain-Consulting und wechselte dann in verschiedene Funktionen im Produktmanagement und in der Produktentwicklung. Er verfügt über Expertise in der Fertigung und Automobilindustrie sowie in der Chemie-, Lebensmittel- und pharmazeutischen Industrie. Darüber hinaus sammelte er Erfahrungen in Smart-Cities-Projekten und -Prozessen. Derzeit forscht Reiner Bildmayer im Bereich „Zukunft der Arbeit“ und führt verschiedene Marktstudien durch, um diese „New Work“-Ansätze für Organisationen und Unternehmen zu untersuchen. Aktuell leitet er das Projekt QuartaVista.

weiterlesen

schließen

Anke Brinkmann hat an der Technischen Universität in Berlin Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Finanzierung und Investition studiert. Nach ihrem Studium arbeitete sie zehn Jahre als Unternehmensberaterin für IT-Projekte in den Bereichen Organisations-, Personalentwicklung und Kompetenz. 2010 wechselte sie auf die Unternehmensseite und unterstützte in unterschiedlichen Führungsrollen im Bereich HR und Gesundheitsmanagement Teams, ihr Potential zu nutzen und sich mit flexiblen Organisationsmodellen und neuen Arbeitsmethoden zukunftsfähig aufzustellen. In all ihren Aufgaben begleitete und begleitet sie das Thema generationenübergreifendes Arbeiten. Dabei ist es ihr wichtig, die Verbundenheit in den Teams im Fokus zu halten. Ehrenamtlich ist sie im Präsidium und als Fachgruppenleitung Gesundheitsmanagement des Bundesverbandes der Personalmanager tätig und unterstützt die Diversity Community bei den Berliner Stadtreinigungsbetrieben, wo sie auch den Bereich Gesundheitsmanagement verantwortet.

weiterlesen

schließen

Prof. Dr. Andreas Dengel ist Geschäftsführender Direktor am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kaiserslautern und wissenschaftlicher Direktor des Forschungsbereichs Smarte Daten & Wissensdienste am DFKI. Darüber hinaus ist er Gründer und Leiter des Deep Learning Competence Center am DFKI. Seit 1993 ist er Professor am Fachbereich Informatik der Universität Kaiserslautern.

weiterlesen

schließen

Marco Gebhardt leitet das Familienunter­nehmen GEBHARDT Intralogistics Group GmbH & Co. KG in Sinsheim als geschäftsführender Gesellschafter – einen der führenden Hersteller in der Automation von Distributions- und Produktionslagern – in dritter Generation. Er hat einen Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur mit der Fachrich­tung Maschinenbau von der Technischen Universität Kaiserslautern und studierte ebenfalls an der Universitiy of California, Berkeley, USA. Die digitale Transforma­tion sieht er als Schlüssel für die Zukunfts­fähigkeit von Unternehmen an und wurde für die Umsetzung im eigenen Unterneh­men mit dem „EY Entrepreneur of the Year Award 2018“ ausgezeichnet.

weiterlesen

schließen

Dr. Wolfgang Gründinger ist Autor, Digitalvordenker und Zukunftslobbyist. Für seine Bücher wurde er mehrfach ausgezeichnet, zuletzt „Alte-Säcke-Politik“. Ehrenamtlich engagiert er sich als Botschafter der Stiftung Generationengerechtigkeit, als assoziiertes Mitglied im Think Tank 30 des Club of Rome und als Responsible Leader der BMW Foundation. Das Wirtschaftsmagazin Capital nahm ihn in das Ranking der „jungen Elite Deutschlands“ auf. Für sein Schaffen wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Preis „Das Politische Buch“, dem Preis für politische Publizistik und dem Generationengerechtigkeitspreis.

weiterlesen

schließen

Karin Haist leitet die Projekte „Demografische Zukunftschancen“ der Körber-Stiftung, darunter das jährliche Körber Demografie-Symposium, das Stadtlabor demografische Zukunftschancen und die internationale Expedition „Age & City“. Mit diesen Aktivitäten begleitet die Körber-Stiftung Kommunen im demografischen Wandel und lädt lokale Entscheiderinnen und Entscheider ein, Expertenimpulse und gute Praxis kennenzulernen sowie sich kollegial auszutauschen.

weiterlesen

schließen

Dr. Sebastian Harrer ist Head of HR Human Ressources bei der ING-DiBa AG. Nach seinem Studium (Philosophie und Wirtschaftswissenschaften) und seiner Promotion im In- und Ausland (u.a. Bonn, Paris, Sydney) hat er seine berufliche Laufbahn als Berater in einer kleinen Beratung für Executive Education begonnen. Im Anschluss war er rund zwölf Jahre in der Bosch Gruppe in verschiedenen HR-Rollen tätig, u.a. in der Zentrale, in Ungarn, als weltweiter Talent Manager für eine Business Division und als Personalleiter in den Niederlanden. Anfang 2018 hat es ihn zur ING Deutschland gezogen. Dort ist er verantwortlich für den gesamten Personalbereich der deutschen Konzerngesellschaften in der Region D/A.

weiterlesen

schließen

André Häusling gilt als Pionier für agiles Personalmanagement und neue Formen von Zusammenarbeit in Deutschland. Er ist Gründer und Geschäftsführer der HR Pioneers GmbH, die sich auf agile Personal- und Organisationsentwicklung
spezialisiert hat. André Häusling ist Initiator der Agile HR Conference, die als deutschlandweit größte Konferenz für agile Personal- und Organisationsentwicklung steht. Zudem ist er mehrfacher Buchautor sowie Keynote-Speaker auf
verschiedenen Managementkonferenzen.

weiterlesen

schließen

Margaret Heckel ist Wirtschaftsjournalistin, Keynote-Speakerin und Moderatorin. Sie war zwei Jahrzehnte lang Korrespondentin der  „Wirtschaftswoche“, Politikchefin der  „Financial Times Deutschland“, „WELT“ und  „Welt am Sonntag“. Seit  2009 konzentriert Heckel sich auf den demografischen Wandel. Neben dem Spiegel-Bestseller „So regiert die Kanzlerin“ hat Heckel mehrere Demografie-Bücher geschrieben, unter anderem  „Die Midlife-Boomer: Warum es nie spannender war, älter zu werden“ und  „Aus Erfahrung gut – wie Ältere die Arbeitswelt erneuern“ erschienen. Heckel ist mit ihren Vorträgen und Workshops zum Thema demografischer Wandel in ganz Deutschland unterwegs.

weiterlesen

schließen

Markus Heinen ist seit 2002 als Partner bei Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main tätig. Er ist der Chief Innovation Officer und Leiter des Bereichs People Advisory bei EY. Seine Beratungsschwerpunkte liegen im Bereich der Digitalisierungsstrategie und -transformation, der Validierung und Entwicklung von Geschäftsmodellen, dem Aufbau und Neuorientierung eines Innovationsmanagements, Organisationsdesign und Talententwicklung sowie Business Process Management und innovativen SAP Technologien.

weiterlesen

schließen

Anna Kaiser ist Gründerin & Geschäftsführerin von Tandemploy, einer jungen Firma, die seit 2014 die Arbeitswelt auf den Kopf stellt. Für ihre Arbeit wurde sie über 20-fach ausgezeichnet. Sie ist eine der 40 führenden HR-Köpfe, LinkedIn Top Voice, gehört zu den ‘25 Frauen’, die unsere Wirtschaft revolutionieren, war unter den IT- Women of the year 2018 uvm. Gemeinsam mit ihrem Team entwickelt sie Software, die Konzerne wie Mittelständler darin unterstützt, neue Strukturen und Arbeitsmodelle in die Praxis umzusetzen. Anna ist im Beirat „Junge Digitale Wirtschaft” des Bundeswirtschaftsministeriums, im „Ethikbeirat HR-Tech und ist Vizepräsidentin beim Bundesverband Digitale Wirtschaft.

weiterlesen

schließen

Dr. phil. Türkân Kanbıçak, Lehrerin und Erziehungswissenschaftlerin, ist seit 2013 abgeordnet an das ehemalige Pädagogische Zentrum des Fritz Bauer Instituts und des Jüdischen Museums in Frankfurt. Nach Auflösung des Pädagogischen Zentrums arbeitet sie seit August 2019 im Bereich der Bildung am Jüdischen Museum in Frankfurt. Arbeitsschwerpunkte: Judentum und Islam, Antisemitismus und antimuslimischer Rassismus, rassismus- und zuschreibungskritische Bildungsarbeit. Sie hat das kulturelle Bildungsprogramm „AntiAnti – Museum Goes School“ zur antisemitismuskritischen Extremismusprävention für berufsbildende Schulen entwickelt und leitet es seit 2017.

weiterlesen

schließen

Rudolf Kast ist Vorstandsvorsitzender des Demographie Netzwerks ddn. Außerdem ist er selbständiger Berater für Unternehmens- und Führungskultur, strategisches Personalmanagement, Demografie, Coach für Führungskräfte und Mediator und seit fünf Jahren auch aktiv als Personalberater in der Suche und Vermittlung von Fach- und Führungskräften. Rudolf Kast ist Mitglied mehrerer Beiräte in Unternehmen und sozialen Organisationen.

weiterlesen

schließen

Albert Kehrer ist Diversity & Inclusion und Change-Experte. Zudem unterstützt er als Coach Führungskräfte bei Veränderungsvorhaben. Seinen Erfahrungsschatz hat er über fast 30 Jahre lang in verschiedenen Branchen und Positionen gesammelt. Beispielsweise entwickelte er für einen globalen Technologiekonzern eine Diversity-Sales-Strategie; in einem internationalen Beratungsunternehmen hat er als „Head of Diversity“ die Weichen für personelle Vielfalt gestellt. Zu seinen Kunden gehören Großkonzerne, die öffentliche Hand sowie mittelständische Unternehmen. Seine Beratungs- und Trainingsleistungen bietet Albert Kehrer alleine sowie in Kombination mit exzellenten Personen aus seinem Netzwerk an.

weiterlesen

schließen

Frank Kohl-Boas ist seit August 2018 bei der ZEIT für Personal & Recht verantwortlich. Zuvor war er bei mehreren Multinationals im In- und Ausland tätig, zuletzt bei Google als „Head of People Partner Nord- & Zentraleuropa“. Er ist Vizepräsident des BPM e.V. und engagiert sich neben regelmäßigen Vorträgen zu diversen Personalthemen als Beirat der Executive Education der TUM, als Mentor in der Deutschlandstiftung Integration, des Ethikbeirats HR-Tech und als langjähriger Juror des HR Excellence Awards.

weiterlesen

schließen

Der Medizinpsychologe Prof. Dr. phil. Dr. habil. med. Niko Kohls beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit den Zusammenhängen von Achtsamkeit und Selbstregulationsfähigkeit mit Gesundheit, Wohlbefinden, Krankheit und Schmerz. Er studierte Psychologie an den Universitäten Jena und Freiburg. Nach seiner Promotion in Psychologie war er in England als Postdoktorand tätig. Im Jahr 2008 etablierte er das Forschungsprogramm „Psychophysiologie des Bewusstseins“ an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, das sich der Erforschung von neuro-, gesundheits- und organisationswissenschaftlich relevanten Aspekten von Achtsamkeit und Spiritualität widmete. Im Jahr 2012 habilitierte er sich für das Fach Medizinische Psychologie an der LMU München. Seit September 2013 ist er an der Hochschule Coburg als Professor für Gesundheitswissenschaften im Fachbereich Gesundheitsförderung tätig. Niko Kohls wurde mit dem „Amalia-Preis für Neues Denken“ und dem Preis der Hochschule für exzellente Lehre ausgezeichnet.  2018 wurde er in die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste zu Salzburg berufen.

weiterlesen

schließen

Birthe Kretschmer ist Geschäftsführerin der ZEIT Akademie und treibt mit ihrem Team die digitale Weiterbildung voran. Im Focus stehen dabei Themen der Digitalisierung und der Führungskräfteentwicklung. Denn Künstliche Intelligenz wirft auch für Unternehmen und deren Management grundsätzliche Fragen auf. Seit mehr als zehn Jahren begleitet und berät Birthe Kretschmer Unternehmen im digitalen Wandel, u.a. als Head of Publishing Management bei Territory, dem Marktführer für Content Communication, sowie als international tätige Beraterin für Verlage.

weiterlesen

schließen

Katrin Krömer leitet die Personal- und Führungskräfteentwicklung der Deutschen Bahn seit April 2018. Zuvor hatte sie mehrere Stationen als Geschäftsführerin in den Bereichen Personal und Finanzen /Controlling, u.a. bei der DB JobService GmbH und der Bundesagentur für Arbeit. Nahezu 10 Jahre war sie davor als Unternehmensberaterin bei McKinsey & Company tätig. Frau Krömer ist Mitglied des Aufsichtsrats der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH und der DB Services GmbH.

weiterlesen

schließen

Bianka Minner ist Referatsleiterin des Netzwerk Gesundheit und kommt zusammen mit ihrem interdisziplinären Team dem gesetzlichen Auftrag nach, gesundheitsförderliche Strukturen und Prozesse in Unternehmen sowie in anderen Lebenswelten auf zu implementieren und nachhaltig zu verankern. Ihre Schwerpunktthemen sind die strategische Planung, Umsetzung und Evaluation bundesweiter Gesundheitsförderungsprojekte. Die studierte Pädagogin ist seit 28 Jahren in unterschiedlichen Positionen bei gesetzlichen Krankenkassen tätig.

weiterlesen

schließen

Uwe-Matthias Müller ist Mit-Gründer und Geschäftsführender Vorstand des Bundesverband Initiative 50Plus (BVI50Plus). Der gelernte Bank-Kaufmann war mehr als 20 Jahre in Deutschland, Irland, UK und Luxemburg für Banken und Versicherungen im Marketing und der Produkt-Entwicklung tätig. Danach leitete er ein Beratungs-Unternehmen für die Sanierung von Altersvorsorge-Systemen in kleinen und mittleren Unternehmen.“

weiterlesen

schließen

Shirley Ogolla ist Forscherin am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft in Berlin. Sie forscht zu neuen Formen digitaler Partizipation im Unternehmen und zum Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Wissensarbeit. Mit ihren Kunstinstallationen lädt sie die breite Öffentlichkeit dazu ein, sich interaktiv mit den Herausforderungen von Künstlicher Intelligenz in der Arbeitswelt auseinanderzusetzen.

weiterlesen

schließen

Prof. Jivka Ovtcharova ist Leiterin des Instituts für Informationsmanagement im Ingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Direktorin für Prozess- und Datenmanagement im Ingenieurwesen im Bereich Intelligente Systeme und Produktionstechnik am Forschungszentrum Informatik (FZI) in Karlsruhe. Die gebürtige Bulgarin studierte Maschinenbau und Automatisierung in Sofia und Moskau und arbeitete an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften, der Fraunhofer Gesellschaft und in der Automobilindustrie am inspirierenden Zusammenspiel von Technik und Informatik. Im virtuellen Zeitalter zieht sie eine Linie zwischen der Befreiung des menschlichen Geistes während der Renaissance und dem Internet der Dinge, das ihrer Meinung nach als „Internet der Talente“ zu verstehen ist. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht der Resourceful Human und seine Rolle bei der umfassenden digitalen Transformation von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.  Prof. Ovtcharova ist Gründerin von mehreren Zentren und Laboren. Ihre neuesten Unternehmungen sind das „Center for Artificial Intelligence Talents (CAIT)“ sowie die Stiftung „Gesellschaft für Digitalisierung, Bildung und Qualifikation (dbq)“.

Die Professorin mit Doppelpromotion in Maschinenbau und Informatik ist eine der 25 Frauen für die digitale Zukunft in Deutschland laut des Business- und Lifestyle-Magazins für Frauen EDITION F und Gewinnerin des ersten Inspiring Fifty DACH Award 2019. Jivka Ovtcharova ist Beraterin, Mentorin, Keynote Speakerin, Mitglied des Senats der Wirtschaft Europas sowie verschiedener Jurys und Ausschüsse für Digitalisierung und KI national und international, u.a. der AI-42 Market Intelligence Ltd.

weiterlesen

schließen

Dr. Andreas Rickert, Gründer und Vorstandsvorsitzender der PHINEO gAG, ist von dem tiefen Wunsch getrieben, einen gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen. Durch Führungserfahrung in großen Unternehmen und Organisationen und den erfolgreichen Aufbau eines Start-ups ist er ein Brückenbauer zwischen Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik. Der studierte Molekularbiologe war bereits Manager bei McKinsey, Senior Specialist bei der Weltbank und Director in der Bertelsmann Stiftung. Mandate in verschiedenen Beiräten und Aufsichtsräten von Unternehmen und Non-Profit-Organisationen runden sein vielfältiges Tätigkeitsspektrum ab.

weiterlesen

schließen

Milkica Romic ist in Frankfurt am Main geboren, verheiratet und hat zwei Kinder. Von Beruf ist sie Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht und Mediatorin.

In ihrer Freizeit engagiert sie sich als Stadtverordnete im Frankfurter Stadtparlament für die Belange der Menschen dieser Stadt. Sie ist hier im Ausschuss Wirtschaft und Frauen sowie Bildung und Integration vertreten. Außerdem ist sie Jury-Mitglied bei der Verleihung des Frankfurter Integrationspreises, eine der wohl schönsten und mitunter bedeutendsten Veranstaltungen der Stadt Frankfurt am Main.

weiterlesen

schließen

Dr. Jutta Rump ist Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Personalmanagement und Organisationsentwicklung an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen. Darüber hinaus ist sie Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability in Ludwigshafen IBE. Seit 2007 gehört sie zu den „40 führenden Köpfen des Personalwesens“ (Zeitschrift Personalmagazin) und zu den 8 wichtigsten Professoren für Personalmanagement im deutschsprachigen Raum. In zahlreichen Unternehmen und Institutionen ist sie als Projekt- und Prozessbegleiterin tätig.

weiterlesen

schließen

Markus Sauerhammer ist 1. Vorsitzender des Social Entrepreneurship Netzwerks Deutschland (SEND) und arbeitet dort an besseren Rahmenbedingungen für die Entfaltung innovativer Lösungen gesellschaftlicher Herausforderungen. Zuvor war er bei Deutschlands größter Crowdfunding-Plattform Startnext für Kooperationen verantwortlich und hat berufliche Stationen als Landwirt, Gründer und Gründungsberater hinter sich. Er hat Agrarmarketing und Management studiert und einen Executive MBA für Unternehmensgründung und Innovation absolviert.

weiterlesen

schließen

Dr. Lilian Schwalb ist Geschäftsführerin Netzwerk und Fachpolitik und Bereichsleiterin Netzwerkentwicklung im Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Sie setzt sich dafür ein, die organisierte Zivilgesellschaft in ihren vielfältigen Facetten und in ihrer Positionierung für wichtige gesellschaftliche Herausforderungen und Zukunftsfragen zu stärken. Hierfür begleitet sie den Wissenstransfer, den Dialog und die Zusammenarbeit über Sektorengrenzen hinweg. Sie verantwortet das Agendasetting, die fachpolitische Beratung der Gremien, moderiert den Fachaustausch und schafft Raum für die Vernetzung der BBE-Mitglieder und weiterer Expert*innen im Feld. Wichtige Fragestellungen adressiert sie auch durch die Steuerung von Netzwerkprojekten und -programmen (z.B. „Engagierte Stadt“, gemeinsam mit einem sektorenübergreifenden Konsortium, „Rahmenprogramm Zivilgesellschaftliches Engagement für Klimaschutz“, zusammen mit und gefördert durch die Mercator Stiftung). Das BBE vertritt sie in Beiräten und Gremien. Schwalb ist Dipl.-Verwaltungswissenschaftlerin (Universität Konstanz) und promovierte Politikwissenschaftlerin (WWU Münster).

weiterlesen

schließen

Heidi Stock, die in Düsseldorf geborene Managerin und Mutter eines Sohnes, absolvierte an den Universitäten Bonn und Bielefeld ein Studium der Soziologie, Psychologie und Pädagogik. Seit 2001 ist sie bei Bosch tätig und trägt die weltweite Verantwortung für Strategie, Instrumente und Prozesse des Personalmarketings, der Personalentwicklung und den Bereich Vielfalt. Darüber hinaus ist sie Vorsitzende des Hochschulrats der Hochschule Esslingen, Mitglied des Forums Frauen in der Wirtschaft, im Arbeitskreis Diversity der Südwestmetall, im Ausschuss Personalpolitik des BDA sowie im ESF-Steuerkreis „gleichstellen“ des BMAS und der Steuerungsgruppe „Pakt für Mädchen in MINT-Berufen“ (BMBF).

weiterlesen

schließen

Dr. Roland Willner studierte Politikwissenschaft und Journalistik und forschte an der Universität Hamburg unter anderem zu Parlamenten und Verwaltung. Nach seinen Tätigkeiten als Grundsatzreferent in der Behörde für Schule und Berufsbildung, Referent für die strategischen Leitlinien des Senats in der Senatskanzlei und als Projektleitung des Zukunftsprojekts „Volkshochschule 2025“ ist er derzeit als Leiter des Planungsstabs in der Senatskanzlei verantwortlich für die zentrale Steuerung aller Politikfelder des Senats.

weiterlesen

schließen

Dr. med. Peter Wrogemann ist Vorstand der ias Aktiengesellschaft und der ias Stiftung und seit über 15 Jahren in der Unternehmensleitung tätig. Er absolvierte seine Ausbildung zum Facharzt für Arbeitsmedizin und Innere Medizin in verschiedenen Kliniken in Hamburg und Bad Segeberg. Bereits seit 2001 ist er beruflich mit der ias-Gruppe verbunden und verantwortete unter anderem die Geschäftsführung der dbgs GesundheitsService GmbH.

weiterlesen

schließen

Christoph Zeckra hat nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften und Psychologie seine Laufbahn im HR-Bereich von Boehringer Ingelheim begonnen. Bei EON-Ruhrgas baute er anschließend die Personal- und Organisationsentwicklung auf. Bis 2006 führte er als General Manager der BMW Group den Bereich Managemententwicklung, Personalmarketing, Change, Training und Bildungspolitik. Anschließend übernahm Zeckra Verantwortung für den Personalbereich der Generali Deutschland AG. Hier leitete er die Fokussierung auf eine demografiefeste Personalpolitik ein und setzt diese Aufgabe als Gesamtverantwortlicher des Generali Zukunftsfonds und damit als Brückenbauer in die Politik und die Zivilgesellschaft fort. Christoph Zeckra ist außerdem Gründungsmitglied der Zukunftsallianz für Arbeit und Gesellschaft ZAAG und Sprecher „Demografischer Wandel und Engagementförderung im lokalen Raum“ des Bundesnetzwerkes für Bürgerschaftliches Engagement BBE.

weiterlesen

schließen

Jenny Zeller ist Leiterin der Führungskräfte-Akademie der Deutschen Bahn. Mit ihrem Team ist sie verantwortlich für die Leadership- und Management-Qualifizierung der knapp 10.000 Führungskräfte des Unternehmens. Das Team der Akademie hat sich für diese Aufgabe agil aufgestellt. Die Teammitglieder wählen ihre agile Führungskraft und Product Owner und arbeiten in ihren jeweiligen Rollen und Clustern selbst organisiert. Damit ist die Akademie agiler Leuchtturm im Konzern und gelebtes Vorbild, wie sich Verantwortung und Organisation im Zeitalter von New Work & digitalem Wandel grundlegend anders gestalten lassen. Bei der Deutschen Bahn ist Jenny Zeller als studierte Psychologin und Betriebswirtin seit mehr als 15 Jahren in diversen Funktionen mit der Aufgabe betraut Menschen, Teams und Organisationen weiterzuentwickeln.

weiterlesen

schließen