ddn als Träger

Im ddn haben sich rund 300 Unternehmen, Organisationen und Personen zusammengeschlossen, um den Herausforderungen des demografischen Wandels in der Wirtschaft vorausschauend begegnen zu können. Unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) und mit Unterstützung des Bundesarbeitsministeriums organisiert der ddn e.V. den Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen und die Vernetzung von Wissenschaft und Praxis. Mitglieder des ddn engagieren sich in 18 regionalen Netzwerken sowie in 13 Arbeits- und Themenkreisen.

ZEIT Akademie als Medienpartnerin

Die ZEIT Akademie ist das digitale Weiterbildungsangebot der ZEIT Verlagsgruppe. Als Partner für digitales Lernen wollen wir Unternehmen helfen, den wachsenden Ansprüchen an Weiterbildung und Personalentwicklung innerhalb der Organisation gerecht zu werden und den Herausforderungen neuer Arbeitswelten im Rahmen der Digitalisierung zu begegnen. Unternehmen und Kommunen, die diese Herausforderung aktiv annehmen und ihre Mitarbeitenden und Mitglieder beim Lernen und ihrer Weiterentwicklung unterstützen, verdienen Anerkennung. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, Mit-Initiatorin und Medienpartnerin des Deutschen Demografie Preises zu sein.

Wir danken den Initiatoren*innen und Partnern*innen

Der demografische Wandel wird unsere Wirtschaft und Gesellschaft über Jahrzehnte bestimmen und prägen.
Umso wichtiger, dass wir uns vorausschauend damit befassen.

Wir danken den Initiatoren*innen und Partnern*innen des Deutschen Demografie Preises dafür, dass sie diese Auszeichnung ermöglichen.

Die Initiatoren*innen

Die Deutsche Bahn hat ein elementares Anliegen: mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen – für das Klima, für die Menschen, für die Wirtschaft und für Europa. Wir schaffen moderne Mobilität und verbinden die Menschen über Regionen und Länder hinweg. Den demografischen Wandel erleben wir als Arbeitgebende alltäglich und sehen den Brückenschlag zwischen Tradition und Innovation als wesentlichen Erfolgsfaktor. Als Mit-Initiierende des Deutschen Demografie Preises bekennen wir uns dazu, die Folgen der gesellschaftlichen Veränderungen als Chance zu nutzen. Wir möchten neuen Ideen und Konzepten eine Plattform bieten, um die Zukunft aktiv mitzugestalten.
Seit 13 Jahren sind wir ununterbrochen „Deutschlands beliebteste Bank“. Warum? Unser Geschäftsmodell zeichnet sich durch wenige und transparente Produkte, mit günstigen Konditionen aus. Unser großes Ziel ist es, für unsere Kunden DIE zentrale Anlaufstelle für alle Finanzfragen zu sein. Dazu gehört es, dass wir uns – als erste agile Bank Deutschlands – mit der Zukunft befassen, vorausdenken, Entwicklungen vorhersehen. Als einer der Initiatoren des Deutschen Demografie Preises freuen wir uns, erfolgreichen Initiativen eine Bühne zu bieten.
Unternehmen dabei zu begleiten, die vielfältigen Herausforderungen der Zukunft rechtzeitig zu erkennen und geeignete Lösungen zu finden, das ist eine unserer wichtigsten Aufgaben bei EY. Der demografische Wandel zählt dabei definitiv zu den größten Herausforderungen, mit denen sich Unternehmen auseinandersetzen müssen. Die Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur werden sich in Unternehmen und Organisationen widerspiegeln, und das will gut gemanagt sein. Als Partner beim Deutschen Demografie Preis freuen wir uns, denjenigen Anerkennung zu zollen, die hierzu Vorbildliches geleistet haben.

Die Partner*innen

Die BAHN-BKK ist mit rund 680.000 Kunden einer der größten betrieblichen Krankenversicherer Deutschlands und Unternehmenskasse der Deutschen Bahn AG. Als bundesweit geöffnete Krankenkasse mit Präventionsschwerpunkt arbeitet sie ständig daran, ihre Leistungen weiter auszubauen und an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Verlässlich, innovativ und immer einen Schritt voraus, ist sie die Krankenkasse für Geschäftskunden der Transport- und Logistikbranche sowie für Privatkunden.
Das nextpractice-Institut für Komplexität und Wandel engagiert sich in den Bereichen Wissenschaft, Forschung und Bildung, um die Ursachen der zunehmenden Spannungen und Spaltungstendenzen in der Gesellschaft zu analysieren und, auf Basis eines gemeinsamen Verständnisses, gesellschaftliche Entwicklung anzuregen und mit zu gestalten.