Der Preis

Wir wollen aufbrechen, bewegen, gestalten. Wir wollen diejenigen in den Blick rücken, die zeigen, was geht. Wie es geht. Wohin es geht. Erstmals verleihen wir deshalb am 18. März 2020 den Deutschen Demografie Preis. Ob betriebliche Maßnahme, Produkt, Dienstleistung oder Netzwerk: Wir zeichnen Menschen und Organisationen aus, die Demografie antizipieren, vorausdenken und vorangehen. Und so die Zukunft aktiv gestalten. Dabei kommt es nicht auf Unternehmensgröße, Budget oder Branche an – die besten Ideen sind gefragt. Wir verleihen den Deutschen Demografie Preis in sieben verschiedenen Kategorien. Eine unabhängige und fachkundige Jury entscheidet.

Unsere Kategorien

In sieben Feldern sehen wir Handlungsbedarf und Entwicklungschancen in Unternehmen und Gesellschaft. Sie bilden unsere sieben Kategorien des Deutschen Demografie Preises.
Jedes Feld für sich eine Welt für sich. Und zusammengenommen das Bild einer Zukunft, in der alle ihren Platz haben und zur Geltung kommen.

Vorbildlich bei Gesundheit

Wir alle sind gerne gesund. Und wir wollen, dass möglichst viele gesund leben können. In der Arbeitswelt steht Gesundheit in direktem Zusammenhang mit nachhaltiger Wertschöpfung. Wer beispielhaft zeigen kann, wie man Gesundheit und Gesunderhaltung fördert, soll hier geehrt werden.

Integration, die gelingt

Wir werben für eine Anerkennungskultur in Deutschland, die Integration als beidseitigen und langfristigen Prozess versteht und zugezogenen Menschen Perspektiven eröffnet. Der Zugang zu Sprache, Ausbildung und Arbeit sowie gesellschaftliche Teilhabe tragen dabei maßgeblich zur erfolgreichen Integration bei. Wer zugezogenen Menschen Perspektiven eröffnet und Integration ermöglicht, soll dafür sichtbare Anerkennung bekommen.

New Work, zum Leben erweckt

Wir wollen Arbeit neu denken. Der Megatrend „New Work“ beschreibt einen erheblichen Umbruch der Arbeitswelt – sie wird digitaler, agiler, dynamischer. Neue Methoden und Wege der Arbeitsorganisation schaffen Raum für Selbstverantwortung, Kollaboration und neues Denken. Wer New Work vorlebt, soll dafür gefeiert werden.

Diversity, praktisch umgesetzt

Wir stehen für Vielfalt. Sie ist der Antrieb jeder Gesellschaft und basiert auf der Einzigartigkeit jedes Menschen. Organisationen können von den vielfältigen Perspektiven, Hintergründen, Lebens- und Arbeitsstilen ihrer Mitarbeitenden in vielerlei Hinsicht profitieren. Wir stellen innovative Projekte ins Rampenlicht, durch die Vielfalt erfolgreich gelebt, gefördert und genutzt wird.

Lernen, ein Leben lang

Wir schätzen Entwicklung. Lernen ist der Grundstein dafür, und Menschen können immer dazulernen. So können sie sich nicht nur auf Veränderungen einstellen, sondern diese mitgestalten. Wer als Organisation das Lernen in den Mittelpunkt stellt und die Menschen dabei unterstützt, verdient einen Preis.

Chancen der Digitalisierung

Wir konzentrieren uns auf die Chancen neuer Technologien. Die Digitalisierung eröffnet neue Dimensionen in allen Lebensbereichen. Sie ermöglicht bessere Analysen und Wissenszuwachs, neue Produkte und Dienstleistungen und nicht zuletzt Vernetzungsmöglichkeiten und Interaktion. Wer Demografie und Digitalisierung zukunftsweisend zusammenbringt, kann in dieser Kategorie gewinnen.

Kommunen, attraktiv gestaltet

Wir setzen auf Lösungen vor Ort. Kommunen gestalten die Rahmenbedingungen im Alltag – und damit den demografischen Wandel. Von der Infrastruktur über Dienstleistungen bis zu Kultur und Gemeinschaftssinn. Wer mutig agiert, weitsichtig plant und Akteure vernetzt, kann Entwicklungen beeinflussen. Und das ist preiswürdig.

Sonderpreis Next Practice

Wir sind aufgeschlossen. Neue Wege brauchen jemanden, der sie geht. Dabei erfordert der erste Schritt den meisten Mut. Aber nur so gelingen Durchbrüche. Für diesen Preis kann man sich nicht bewerben. Wir wollen die überraschendste Idee auszeichnen.

Regularien

 

Wir wollen offen sein für viele gute Ideen. Deshalb halten wir die Regularien überschaubar.

Sie können so viele Projekte einreichen, wie sie wollen. Sie benennen eine Kategorie sowie eine Zweitkategorie für Ihr Projekt. Falls wir in der Zuordnung eine Unklarheit sehen, kommen wir auf Sie zu.

Was uns als Vorbedingung allerdings wichtig ist:

  • Ihr Projekt findet in Deutschland statt.
  • Ihr Projekt wurde in den letzten beiden Jahren abgeschlossen oder begonnen und dauert noch an.
  • Partner und Sponsoren des Deutschen Demografie Preises dürfen aus Gründen der Glaubwürdigkeit nicht teilnehmen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Einreichungsfrist beginnt am 1. Oktober 2019
Sie endet am 1. Dezember 2019

Auf Basis der eingereichten Unterlagen findet anhand eines feststehenden und einheitlichen Kriterienkatalogs eine Vorauswahl statt.

Dabei bewerten wir die folgenden Faktoren:

  • Zielsetzung
  • Strategische Einbindung
  • Wirksamkeit
  • Effizienz
  • Signalwirkung
  • Übertragbarkeit
  • Innovationsgrad

Werden Sie im Rahmen dieser Vorauswahl für den Deutschen Demografie nominiert, dann bitten wir Sie um ein kurzes, selbst gedrehtes Video, in dem Sie Ihr Projekt nochmals beschreiben.

Für die Entscheidungsfindung haben wir eine virtuelle Kollaborationsplattform eingerichtet, auf der die Jury die Möglichkeit hat, im Januar und Februar 2020 mit Ihnen in den Dialog zu treten und weitere Fragen zu stellen.

Die Jury entscheidet dann im März 2020 über die Preisträger, die am 18. März 2020 bekannt gegeben werden.

Wenn Sie das Verfahren verfolgen wollen, dann können Sie sich heute schon auf der Plattform registrieren:

Bewerbungen


Vom 1. Oktober 2019 bis zum 1. Dezember 2019 können Sie hier Ihre Projekte einreichen.

Was benötigen wir von Ihnen?

Eine Projektbeschreibung von ca. 1 Seite  – bitte verwenden Sie dafür einfach unser Eingabeformular.
Ein Muster zu den Inhalten können Sie hier herunterladen.

Optional können Sie bis zu 3 weitere Dateien (Dokumente, Bilder, Präsentationen)  zur Erläuterung per Datei-Upload zur Verfügung stellen.
Bitte achten Sie darauf, dass jede Datei für sich die Datenmenge von 6 MB nicht überschreitet.